Der Wellenbrecher Hanfsamenöl Bartöl VollBartVoraus
Bartöl,  Produkttests

“Der Wellenbrecher” Bartöl im Test

Bartöl aus dem hohen Norden

Wenn man nach den üblichen Klischees geht, sind die Norddeutschen eher neutral zurückhaltend. Dagegen ist der Wellenbrecher ja eher massiv und stemmt sich offensiv gegen die tosende Brandung. Stellt sich die Frage zu welcher Fraktion “Der Wellenbrecher” Bartöl wohl gehört? Ich bin durch einen Testaufruf in den sozialen Medien auf dieses Bartöl aufmerksam geworden und habe netterweise ein kostenloses Exemplar erhalten. Vorab ist wichtig zu wissen, dass ich die neue Rezeptur des Bartöles erhalten habe, welches nicht mehr auf Hanfsamenöl basiert. Dazu gleich mehr.
Hinweis: Es handelt sich bei diesem Test nicht um gekaufte Werbung! Im Sinne der Transparenz möchte ich aber trotzdem in meinen Tests darauf hinweisen, wenn ich ein Rezensionsexemplar kostenlos erhalten habe.

Der Wellenbrecher Hanfsamenöl Bartöl Verpackung VollBartVorausDer Fels in der Brandung

Fangen wir mal beim offensichtlichen an, der Verpackung. Versendet wird das Bartöl in einer schön designten Pappschachtel. Hier wird natürlich das nautische Thema komplett durchgespielt, mit Seemann, Wellen, Anker, Schiff, Kompass und Fischen. Was ich allerdings merkwürdig finde, ist das die Schachtel deutlich höher ist als die enthaltene Flasche. Das scheint mir ziemlich unnötig. Interessant ist, dass die offiziellen Bilder auf der Amazon Produktseite* eine kleinere Verpackung zeigen. Ist jetzt nichts Dramatisches was die Qualität mindert, aber möchte es dennoch nicht unerwähnt lassen. Das Öl selber kommt in einer 50ml Flasche mit Pipette daher. Das Design der Verpackung wird auch hier passend umgesetzt. Darüber hinaus gibt es keine Besonderheiten, die mir aufgefallen sind.

Kommen wir also wieder zu den wichtigen Dingen: das Öl!

Eine steife Brise für die Nase?

Der Wellenbrecher Hanfsamenöl Bartöl Flasche VollBartVoraus

Oder vielleicht friesisch herb, wie das Trademark einer bekannten Biermarke? Weder noch! Bei der ersten Geruchsprobe fällt direkt auf, das man überraschend wenig riecht. Das Öl hat einen leicht holzig/erdigen Duft der von einer ganz leichten Zitrusnote begleitet wird. Insgesamt sehr neutral und unaufdringlich. Für jemanden wie mich, der gerne Bartöl und -wachs kombiniert, natürlich optimal. So kann man ein Wachs mit einem stärkeren Duft nutzen und trotzdem vorher das Öl einarbeiten. So bekommt der Bart die optimale Pflege aus beiden Welten und behält, dank des Einsatzes von Wachs, auch die Form. Und man ist eben nicht darauf angewiesen ein Bartöl und -wachs der gleichen Serie zu nutzen. So kommt es nicht zu einer Duftvermischung.

Laut Amazon Produktseite* handelt es sich um ein Hanfsamenöl. Allerdings hat der Hersteller die Rezeptur geändert und mein Testexemplar basiert nicht mehr auf diesem. Nach Rücksprache mit dem Hersteller werden bei Amazon aktuell noch Restbestände der alten Rezeptur abverkauft. Einen Vergleich zur alten Variante kann ich leider nicht bieten. Daher kann ich nicht sagen, ob es große Unterschiede zur neuen Zusammensetzung gibt.

Das Öl ist von der Konsistenz gefühlt minimal dickflüssiger, lässt sich in der Hand aber schön verreiben und gut in den Bart einarbeiten. Ansonsten gab es während der Testphase keine Besonderheiten, die erwähnenswert wären. Es handelt sich hier um ein  grundsolides Bartöl das sehr zurückhaltend ist, was den Duft angeht. Insgesamt gibt es eine Empfehlung von mir!

Der Wellenbrecher Hanfsamenöl Bartöl Inhaltsstoffe VollBartVorausPreis und Inhaltsstoffe

Bei meinem Testexemplar sind folgende Öle im Einsatz: Mandelöl, Arganöl, Zedernholzöl und Limettenöl. Laut Verpackung werden darüber hinaus keine weiteren Zusatzstoffe verwendet.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Tests beträgt der Preis bei Amazon 19,90€ und liegt damit im oberen Bereich der Bartöl Preisskala. Dort möchte man aber wohl auch angesiedelt sein da der Hersteller selber von einem “Premium Produkt” spricht (siehe Bild links). Wer es etwas günstiger, oder mit stärkerem Duft mag, guckt einfach mal in meine anderen Bartöl Produkttests!

Abschließend nochmal vielen Dank an den Hersteller das ich dieses Bartöl testen durfte!

Links:

Hersteller: https://www.derwellenbrecher.de (ACHTUNG! Zum Testzeitpunkt keine Webseite hinterlegt. Lediglich eine WordPress Grundinstallation mit SSL Zertifikatsfehler.)
Amazon* (Affiliate): https://amzn.to/2UiyVv0


Wenn ihr keinen Test verpassen wollt, dann folgt mir auf Instagram und/oder Facebook. Gerne könnt ihr auch meinen Newsletter abonnieren oder unten auf der Seite einen Kommentar hinterlassen.

Stay bearded!


 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.